Institut für historische und zeitgenössische Mozart- Opern Interpretation

 

 



  • Zielsetzung:

Theoretische Aufbereitung/Dokumentation musikalischer und szenischer Aufführungsstile/Interpretationsansätze von Mozartopern sowie deren praktische Vermittlung und Umsetzung.

Permanente praktischen Beschäftigung mit Mozarts Opernwerk, musikalische und szenische Einstudierung von Szenen und ganzen Werken; jährliche öffentliche Aufführungen

Zurück

 

  • Teilnehmer:

Ordentliche Studierende der Abteilung für Musiktheater (master studies), postgraduierte Studierende (postgraduate studies), Doktoratsstudenten 

 Zurück

 

  • Fachspezifische Gastkurse wichtiger Interpreten der zeitigenössischen Opernbühne:

Dirigenten, Regisseure, Sänger/innen, Szenographen, Dramaturgen sowie Musik/Theaterhistoriker

Zurück

  • Kooperation:

  • Intern (Universität Mozarteum)

Intern:
Abteilung für Musiktheater
Abteilung für Gesang
Institut für Alte Musik
Institut für Musikwissenschaften
 
Extern:
Stiftung Mozarteum
Universität Salzburg
Don Juan Archiv und Hollitzer Wissenschaftsverlag Wien



Das MOI hat sich zur Aufgabe gesetzt, in vielfältiger Weise im Kulturgeschehen Salzburgs und darüber hinaus präsent zu sein, nicht ausschließlich und nicht nur durch die aufwendigen und kostenintensiven Gesamtpräsentationen von Mozart- Opern, sondern ebenso in "Kleinformen". MOI versteht sich als Dienstleistungseinrichtung für alle, die sich intensiv aktiv mit Mozart- Opern Interpretation auseinander setzen wollen.

Die europäische Komponente ist allein schon durch den Gegenstand "Mozart- Opern" inhaltlich gegeben, wird durch angestrebte Kooperationen mit den europäischen Mozart- Städten realisiert und durch die angestrebte Einbeziehung des künstlerischen und wissenschaftlichen Potentials der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste vertieft: Plattform für fächerübergreifenden künstlerischen Austausch, sinnstiftende Verknüpfung von Wissensressourcen, Diskussion über den Stand der Mozart- Interpretation. Dieser Ansatz reicht über den künstlerisch - darstellerischen Aspekt hinaus und ist zusammen mit den oben erwähnten Institutionen in den Folgejahren auf- und auszubauen.


Die Europäische Akademie für Wissenschaften und Künste hat das Mozart- Opern Institut als achtes Institut europaweit unter ihre besondere Patronanz gestellt. MOI wird tatkräftig von Serviceclubs (Lions Salzburg) und Banken unterstützt.

Dr. Josef Wallnig
Leiter des Mozart- Opern Instituts an der Universität Mozarteum Salzburg
 Jänner 2014

Zurück