Projekte und Schwerpunkte WS 2014/15

Projekte und Schwerpunkte WS 2014/15


La corona Gluck/Metastasio        

22./23.Oktober 2014, Großes Studio, Jeweils 12.30 und 18.30

In Kooperation mit dem Institut für Alte Musik
„eine formidable Aufführung“ (SN; Karl Harb), DVD

W. A. Mozart „Der Schauspieldirektor“    

7. November, 20.00, Solitär


GASTSPIELE

Bastien und Bastienne/Schauspieldirektor    

16. November 2014 Villach
17./18.Dezember 2014 Landsberg, auch eine Vorstellung für 250 Volksschulkinder

Weitrere Termine:
22.8.2015.     Leopoldskron
24.10.2015    Residenz                            
 

Mitternachtseinlage des MOI beim Paris-Lodron Ball 24.1.2015, „Primadonnen“

Der kostenlose Ball-Einführungskurs für historischen Tanz, die Erprobung des Gelernten in den Räumen der Residenz sind ein einmaliges, unvergessliches Erlebnis und motivieren die Studierenden am MOI, unabhängig von ihrer mit großem Beifall aufgenommenen Mitternachtseinlage, die Lehrveranstaltung „Mozart und Tanz“ im SS zu besuchen: ein weiterer Mosiakstein des Bildes „Mozart- Salzburg“

Musikalischer Schwerpunkt 2014/15  „Così fan tutte“

Partienstudium; Ensembleproben, Rezitativgestaltung;
Arbeit mit Vigilius Visockis, Leiter der Opernkassen in Kaunas (18.-23.1.15)
   
Szenische Workshops:
23.-27.3. 2015 (Frohnburg) mit Eike Gramss
Gastkurs Margit Legler, verteilt auf 4 Termine SS 2015

    

Vokale Aufführungspraxis

Freitagnachmittag  im Constanzeum  ; Alter Markt 5
Grundlagen der barocken Gesangskunst; „Vorschläge für Vorschläge“,
Mozart verziert sich selbst; Mozarts da Ponte Opern (Gesamtplan der
Tonarten/Instrumentation , Tempi etc.) u.a.


Privatissima im Constanzeum

Das Leben zur Zeit Mozarts (Essen, Trinken, Tanzen, Spielen)
Spielabend am 22.1: Spiele und Rezepten aus der Renaissance und der Barockzeit, eine kulturhistorisch-lukullische „Lehrveranstaltung“    
eine (private) Einladung, die von  25 am MOI Studierenden  oder dem MOI nahestehende Studierenden, und den am  MOI Lehrenden mit Begeisterung angenommen wurde



Mozart und Salzburg

(60 minutige Führungen in das Salzburg der Zeit Mozarts im Rahmen der LV „Mozart und Salzburg“ mit besonderen Extras)

Auszug aus dem Programm:
   
Auf dem Turm des Glockenspiels (donnerstags 17.30)
Wo „et incarnatus  est“ der c-moll Messe zum ersten Mal erklang: St. Peter
Wo Mozart (nicht nur) Orgel spielte: auf den Emporen der Domorgeln
Die Musiker und Künstler am St. Petersfriedhof
Das Mozart-Familiengrab, Paracelsus und das Mausoleum von
Wolf Dietrich: St. Sebastian
Die Franziskanerkirche
Mirabellgarten
Wo Mozarts Violinkonzerte zum ersten Mal erklangen: die alte Residenz
Wo Mozarts erste Oper aufgeführt wurde: Die Universität Salzburg, Große
und Kleine Aula; Kollegienkirche mit exklusivem Besuch der Emporen
Die Neue Residenz
Der Kapuzinerberg
Auf den Spuren von Constanze Nissen-Mozart: Nonnberg und Constanzeum
Die Festung Hohensalzburg
Von dem mittelalterlichen „Freudensaal“ (Freisaal) zur Frohnburg
Hellbrunn und das Steintheater