Von G. W. Fink.

Allgemeine musikalische Zeitung (19 juni 1839)

Ueber das Bedürfniss, Mozart's Hauptwerke unserer Zeit so metronomisirt zu liefern wie der Meister selbst sie ausführen liess.

...Wenzel Joh. Tomaschek kam im Jahre 1791 nach Prag, folglich 4 Jahre nach der ersten dortigen Aufführung des Don Juan, den Mozart selbst in die Szene setzte und alle Proben persönlich geleitet hatte; Toniasehek hörte hier dasselbe von Mozart eingeübte Orchester und dieselben Sänger so oft, dass er die ganze Oper nur vom Hören am Klavier zu spielen im Stande war, denn damals war noch kein Klavierauszug vorhanden, um auf solchem Wege mit dem Meisterwerke nähere Bekanntschaft machen zu können...

Leipzig 1839 (41. Jahrgang), Sp 477-481
Weiter...

Zum Artikel "Die Bewegung unter allen Umständen genau zu treffen, erfordert lange Übung" (D.G Türk)